Man gewöhnt sich an alles, nur nicht an den Kerl

Von Dick van den Heuvel

  • Schauspiel
  • Dramödie
  • Preisklasse B

Inhalt

Ein Rentnerehepaar, das eigentlich alles hat. Sie sind gesund, haben ein schönes Haus, einen Sohn und Enkel. Er hadert zwar mit manchen neuzeitlichen Erfindungen, findet aber das eheliche Zusammenleben so wie es ist auf jeden Fall zufriedenstellend, während Sie ganz plötzlich von der Panikattacke Marke "Soll das etwa alles gewesen sein?" befallen wird: sie will nochmal Kunstgeschichte studieren und kommt unter junge Leute, was Er zunehmend beargwöhnt…

Gespielt wird das Ehepaar wieder von Ana-Maria Gonzalez und Bertolt Kastner, die schon in einigen TAS-Produktionen („Jakobs Weg“, „Fiese Matenten“, „Heidi“) ein geniales Gespann abgegeben haben.

"Ein Stück, in dem sich so manch einer getrost wiederfindet. Und dabei grübelt – oder schmunzelt. Egal wie, anregend ist dieser humorvolle Geschlechterexkurs allemal. Anschauen lohnt!" Marion Stuckstätte, Der Neusser


Mitwirkende

Mit: Ana Maria Gonzalez, Bertolt Kastner, Edwin Schulz
Regie: Marika Rockstroh
Bühne: René Buttermann
Kostüme: Cordula Fröhlich
Sound und Musik: Fabian Schulz
Assistenz: Monique Latour

Deutsch von Frederik de Winter
nach Motiven von Yvonne Kroonenberg
Aufführungsrechte: Hartmann & Stauffacher GmbH